Suche:

1. Augustfeier - Anpassungen aufgrund der Trockenheit

Der Regierungsrat hat aufgrund der anhaltenden Trockenheit ein Feuer- und Feuerwerksverbot im Wald und in Waldesnähe (im Abstand von 200 m zum Waldrand) erlassen. In Beringen betrifft dies unter anderem die Gebiete Schützeweg, Eggeweg, Schönebueche, Oberberg, Neuweg, Hülste, Beringerfeld, Enge und Hegel. Der Gemeinderat weisst darauf hin, dass dieses Verbot strikt einzuhalten ist. Weitergehende Massnahmen hat der Gemeinderat jedoch keine beschlossen.

Das Tagesprogramm mit der Einweihung des Benzeparks findet wie vorgesehen ab 11 Uhr statt.

Das Abendprogramm wurde jedoch der Trockenheit entsprechend angepasst. Die Knabengesellschaft Beringen verzichtet auf das 1. August-Feuer und der Gemeinderat empfiehlt der Bevölkerung, auf das Abbrennen von Feuerwerk jeglicher Art im ganzen Gemeindegebiet zu verzichten.

Die Festwirtschaft auf dem Badiparkplatz mit dem Lampionumzug um 21 Uhr wird jedoch wie vorgesehen durchgeführt.

Der Gemeinderat wünscht allen Einwohnerinnen und Einwohnern einen unbeschwerten 1. August.

Programm 1. August